Ganz persönlich - Meine Lieblingspapageien

Viele Kunden, die sich noch nicht für eine bestimmte Papageienart entschlossen haben, fragen mich: "Was sind eigentlich Deine persönlichen Lieblingspapageien?"


Grundsätzlich versuche ich immer zuerst in einem längeren Gespräch die persönlichen Verhältnisse jedes Kunden einzuschätzen. Nicht jede Papageienart passt zu jedem Halter.
Hier möchte ich aber einmal ganz subjektiv meine ganz persönlichen Vorlieben aufzeigen. Vielleicht hilft es manchem unentschlossenen Kunden zu einer Entscheidung zu kommen.

Bei den kleineren Papageien gibt es für mich zwei absolute Favoriten, die im Charakter und Verhalten sehr ähnlich sind. Rostkappenpapageien und Grünzügelpapageien sind meiner Meinung nach als Familienvögel unangefochten die Nr. 1.

Verspielte, kleine Kobolde die sich schnell einleben und ganz eng an die Personen im Familienverbund anschließen. Clowns erster Güte. Purzelbaum auf dem Teppichboden, balancieren eines Holzstöckchen auf dem Rücken liegend sind nur ein paar Beispiele aus meinem Erfahrungsschatz mit diesen liebenswürdigen Papageien. Charakterlich sehr gefestigt, gibt es kaum etwas, was sie erschrecken kann. Vorwitzig wollen sie an Allem teilhaben, wobei sie so furchtlos vorgehen, das man als Halter manchmal aufpassen muß, das ihnen nichts passiert (Kochen). Einzig sollte man diese zwei Arten nicht mit anderen Papageien in einem Käfig zusammenhalten. Sie sind superlieb zum Menschen und ihren Artgenossen, aber von Natur aus höchst aggressiv gegen andere Papageienarten. Hier muss man eine strickte Trennung vornehmen.

Bei den größeren Arten sind Gelbbrustaras und Dunkelrote Aras meine favorisierten Arten. Sanfte Riesen, welche unaufgeregt neuen Lebenslagen gegenüber offenstehen. Auch wenn der erste Kontakt mit diesen großen Vögeln mit dem mächtigen Schnabel bei den meisten Menschen erheblichen Respekt auslöst, merkt man im näheren Kontakt schnell das sie verschmuste,liebenswürdige Papageien mit einem ausgeprägten Hang zum sich-kraulen-lassen sind.

Arteninfo